Konzept zur Ausbildung und Förderung von Nachwuchs

Die Förderung und Ausbildung von Nachwuchs ist eine der Hauptaufgaben des Musikvereins.

Ziel der Ausbildung ist es, Kinder und Jugendliche für die Blasmusik zu begeistern, eine kontinuierliche Ausbildung zu ermöglichen, um die Musikkapelle Oeventrop regelmäßig mit neuen und gut ausgebildeten Musikern in allen Registern zu verstärken.

Interessierte Kinder und Jugendliche – aber natürlich auch Erwachsene - können an folgenden Instrumenten ausgebildet werden:

Holzblasintrumente:     Querflöte, Klarinette, Saxophon

Blechblasinstrumente: Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Posaune, Tenorhorn, Bariton, Tuba

Schlagwerk:                 kleine Trommel, große Trommel, Becken, Schlagzeug,

                                    Stabspiel (Glockenspiel, Lyra)

Einmal im Jahr bieten wir einen Schnuppernachmittag für Interessierte an. Hier können die verschiedenen Instrumente ausprobiert werden. Zum 01.10. eines Jahres beginnt die sechsmonatige theoretische Ausbildung, in der auch schon erste Erfahrungen an verschiedenen Instrumenten gesammelt werden.

Nach diesem halben Jahr wechseln die Kinder in die Ausbildungsgruppen (kleine Unterrichtsgruppen, maximal vier Schüler). Einmal pro Woche üben sie nun an ihrem Instrument. Diese Ausbildungsgruppen bestehen während der Zeit im Vororchester und Jugendorchester natürlich weiter. Hier wird in kleinen Gruppen für die Prüfungen geübt, es werden aber auch zum Beispiel Konzertstücke aus den Orchestern einstudiert.(Hier finden sie unsere Ausbilder)

Nach circa einem oder eineinhalb Jahren oder nach einem festgelegten Leistungsstand rücken die Kinder (nach Absprache mit dem Dirigenten des Vororchesters, dem Ausbilder und den Jugendbetreuern) in das Vororchester auf. Hier erlernen sie das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten. Traditionell erfolgt der erste Auftritt bei unserem Frühjahrskonzert vor großem Publikum. Vorher bekommen alle natürlich ihr Poloshirt – sozusagen ihre erste Uniform. Im ersten Jahr im Vororchester wird ein vereinsinterner E-Lehrgang durchgeführt, bei dem die Kinder ihr theoretisches Wissen und ihr praktisches Können unter Beweis stellen können, belohnt werden Sie hierfür mit einer Urkunde und ihrem ersten Abzeichen. Im Durchschnitt sollten die Kinder circa drei bis vier Jahre im Vororchester spielen. Vor dem Wechsel in das Jugendorchester sollte ein D-1-Kurs absolviert werden. Dieser wird vom Volksmusikerbund durchgeführt und endet mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung.

Der Verein trägt die Kosten für den Lehrgang und das Unterrichtsmaterial. Alle erfolgreichen Teilnehmer erhalten eine Urkunde und das Leistungsabzeichen in Bronze.

Mit Bestehen der D-1-Prüfung haben sich die Kinder und Jugendlichen den Leistungsstand für den Übergang in das Jugendorchester erarbeitet. Nach einem Gespräch mit dem Dirigenten des Vororchesters, des Jugendorchesters und den Jugendbetreuern sollte einem weiteren Aufstieg nichts im Wege stehen.

Rein im Jugendorchester sollten unsere jungen Musiker circa zwei Jahre spielen. Im Idealfall würden diese zwei Jahre mit dem Bestehen der D-2-Prüfung enden. Auch dieser Lehrgang wird vom Volksmusikerbund durchgeführt, auch hier werden die Kosten vom Verein übernommen. Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten auch hier wieder eine Urkunde und das Leistungsabzeichen in Silber.

Somit ist dann auch der Leistungsstand für das Aufrücken in die Musikkapelle erreicht. Eine letzte Besprechung der beteiligten Dirigenten mit den Jugendbetreuern steht jetzt nur noch an, dann spielt der Jungmusiker in der Musikkapelle mit.

Hier erwarten wir eine weitere Unterstützung des Jugendorchesters bei Proben und Auftritten für ca. zwei Jahre. Dies ist wichtig, um das Jugendorchester weiterhin zu stärken bis andere Jungmusiker den entsprechenden Leistungsstand erreicht haben. Wir ermöglichen den Musikern in der Musikkapelle den D-3-Lehrgang und – je nach Qualifikation – auch C-Lehrgänge. Wünschenswert ist, wenn Jungmusiker ihr Wissen an Jüngere weitergeben und sich als Ausbilder zur Verfügung stellen.

Haben Sie Fragen zur Ausbildung oder Interesse kontaktieren Sie uns bitte!